Wehwehchen kurieren mit der richtigen Rasenpflege

Wehwehchen kurieren mit der richtigen Rasenpflege
Säen, Düngen, Unkrautstechen: Wer von schönem Rasen träumt, muss ihn regelmäßig pflegen. Aber es lohnt sich! Das Wichtigste ist nicht zu tiefes Mähen und regelmäßiges Düngen.
  1. Den beschädigten Rasen flach entfernen und den Boden mit einem Messer lockern.
  2. Den Rasen-Erde-Mix auf der beschädigten Stelle verteilen.
  3. Blumenerde und Rasensamen in einer Schale gut miteinander vermischen.
  4. Die Erde andrücken, angießen und bis zum Keimen gleichmäßig feucht halten.
  5. Schützen Sie die Stelle mit einem Korb oder einem Stück Hasendraht, damit sich keine Vögel über die Samen hermachen oder Haustiere auf die Idee kommen, dort zu buddeln.
Die richtige Rasenpflege

Auch interessant:

Die richtige Axt für richtiges Brennholz

Die richtige Axt für richtiges Brennholz

Mehr erfahren
So gelingt der Baum- und Strauchschnitt

So gelingt der Baum- und Strauchschnitt

Mehr erfahren
In fünf Schritten zum Traumrasen

In fünf Schritten zum Traumrasen

Mehr erfahren